Wanderglück im Narzissendorf Zloam

Geführte Wandertouren mit Zloam Guide Oliver

Erleben und genießen Sie die Natur rund ums Narzissendorf in vollen Zügen! Mit unserem zertifizierten Wanderführer und Zloam-Guide Oliver können Sie die malerische Berglandschaft und die Wälder rund ums Ausseerland erkunden.

Rauf gehts.

Ursprüngliche Landschaften, sanfte grüne Alpentäler, frische Luft - Gerne informiert Sie unser erfahrenen Wanderführer Oliver über geeignete Wanderrouten und begleitet Sie auf einer individuellen Tour. Sie sind nicht gerne allein unterwegs? Dann schließen Sie sich doch an einer geführten Wanderung im Narzissendorf Zloam an und finden Sie Ihr perönliches Lieblingsplätzchen in den schönen Bergen des Ausseerland-Salzkammerguts.

Folgende geführte Touren bieten wir im August wöchentlich am Mittwoch an und ab September jeweils am Samstag an. Wir bitten um Anmeldung an unserer Rezeption bis zum Vortag um 15:00 Uhr oder telefonisch unter +43 (0)3622 / 20990.

Wanderung "3-Seen-Blick"

Diese Wanderung bietet die einzige Möglichkeit Kammersee, Toplitzsee und Grundlsee, aufgereiht wie eine Perlenkette, überblicken zu können. Es fällt fast schwer sich von diesem Anblick wieder zu lösen um den Rückweg anzutreten.

  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • Startpunkt: Gössl, Rostiger Anker
  • Wegzeit: ca. 5 Stunden
  • Länge: 11,8 km
  • Höhenmeter: 458

3-Seen-Blick Detailbeschreibung

Eine bisher noch wenig bekannte Tour zur wohl einzigen Stelle im Toten Gebirge, von der aus der Grundlsee, der Toplitzsee und der Kammersee gleichzeitig zu sehen sind. Eindrucksvoll ist bereits bald nach Beginn des eigentlichen Aufstieges der schöne Blick zurück auf den Grundlsee. Im Mittelteil überrascht das deutliche vernehmbare Brausen eines Wasserfalles, der auf der anderen Seite des eiszeitlichen "Fjords" in den viel tiefer gelegenen Toplitzsee stürzt. Gegen Ende staunt man über eine massive, alte Wegrampe, die eine Stützmauer von mehr als 10 Metern Höhe aufweist. Zu guter Letzt hat man auf einer Höhe von ca. 1300 Metern einen atemberaubenden Ausblick auf die drei Seen.

Wanderung zum Ressen

Bei der Wanderung auf den Ressen kommen wir an unserer dorfeigenen Findlingsquelle, die unser Narzissendorf mit frischem Quellwasser versorgt, vorbei. Ein wahrlich mystischer Ort. Am Ziel angelangt eröffnet sich ein fantastischer Blick über den Grundlsee bis hin zum Toplitzsee, die eingebettet in die Ausseer Bergwelt zu unseren Füßen liegen.

  • Schwierigkeitsgrad: Leicht
  • Startpunkt: Narzissendorf Zloam
  • Wegzeit: ca. 4 Stunden
  • Länge: 9,6 km
  • 593 Höhenmeter

Ressen Detailbeschreibung

Der Ressen ist ein bewaldeter Berg, welcher auf halben Weg entlang des Grundsees seinen Platz hat. Vom Narzissendorf Zloam aus, lässt sich dieser gut besteigen und bietet einen attraktiven Ausblick über den Grundlsee und das Tote Gebirge. Dieser Berg ist auch für Anfänger des Bergsports gut geeignet obwohl man ca. 797 Höhenmeter zurücklegt. Am Anfang des ca. 9,6 Km langen Weges wandert man über eine Forststraße bei spektakulärem Ausblick auf die Seilbahn der Rigips zum Ressen hin. Nach dem ersten größeren Aufstieg streift man bei einer lieblichen Alm vorbei. Von der Mittelstation der Seilbahn aus marschiert man das letzte Stück auf den Ressen und kann als Ausklang einen Ausblick über die Ortschaft Grundlsee, und darüber hinaus genießen.

Wanderung zur Trisselwand (Altausseer See)

Eigentlich ist der Weg bis zum Gipfelkreuz ein einziger „Panoramaweg“ da man immer wieder mit einzigartigen Aussichten belohnt wird, der dann in einem atemberaubendem Rund-um-Panorama mündet. Nicht ganz so einfach, aber jedenfalls lohnenswert!

  • Schwierigkeitsgrad "Mittel"
  • Startpunkt Parkplatz Gasthaus Trisselwand-Blick (Tressensattel)
  • Wegzeit ca. 5 Stunden
  • 8,1 km Länge
  • 797 Höhenmeter

Trisselwand Detailbeschreibung

Begonnen wird diese Traumtour am Parkplatz Tressensattel in Altaussee. Dort marschiert man über Wiesen, später durch Wald zur Einmündung des Weges 233 und auf ihm weiter nach rechts aufwärts. Es geht recht steil durch den Wald aufwärts (teilweise rutschig!) und bald erreicht man eine querende Forststraße. Über sie gerade drüber, dann steil, aber stets auf gutem Steig aufwärts. Es ergeben sich schon einige schöne Ausblicke zur Trisselwand und auch auf den Dachstein im Rücken. Es geht noch ein letztes Mal durch Wald, bevor die Latschenzone erreicht wird. Dann geht es lange und sehr steil über einen jetzt teils sehr felsdurchsetzten Steig aufwärts. Teils gibt es auch eine Geländesicherung, aber die ist für den Durchschnittswanderer auch nicht von Nöten, dennoch sollte man schon trittsicher und auch schwindelfrei sein! Bald erreicht man eine gemütliche Bank mit Prachtblick auf den Grundlsee und den Dachstein zur Linken.
Auf dem Hauptweg geht es jetzt gemütlich weiter, teils bergauf, teils bergab, mal durch Latschengassen, mal über Wiesen. Es wird noch ein letztes Mal steiler, der Steig führt teils schon recht knapp an der Abbruchkante entlang. Bald ist das Gipfelkreuz erreicht. Von dort erwartet einen ein spektakulärer Ausblick auf den Schwesterberg Loser und den Altaussee.

Wanderung zur Pühringerhütte

Bei einem Zwischenhalt dort angelangt, möchte man sich von den legendären Lahngangseen, die uns mit ihrem kühlen Nass Erfrischung und Wassernachschub bieten, gar nicht mehr trennen. Die Naturjuwele liegen am halben Weg zum eigentlichen Ziel – der idyllische gelegenen Pühringer Hütte.

  • Schwierigkeitsgrad "Schwer"
  • Startpunkt Parkplatz Kanzlermoos
  • Wegzeit ca. 5 Stunden
  • 13 km Länge
  • 1023 Höhenmeter

Pühringerhütte Detailbeschreibung

Die Pühringer Hütte auf 1.637 m steht einsam im Toten Gebirge im Steirischen Salzkammergut am wunderschönen Elmsee und direkt unterhalb des Elms. Sie ist ein wichtiger Stützpunkt für Weitwanderer.
Vom Ortsteil Gößl am östlichen Ufer des Grundsees führt der Weg gleich anfangs steil durch den Wald bergan. Über das Drausengatterl tritt man in das Naturschutzgebiet Totes Gebirge Ost ein. Der weitere Weg führt malerisch am nördlichen Ufer der beiden Lahngangseen vorbei und leicht aufwärts zum Elmgrubenschacht - auch Emil's Tränenhügel genannt.
Der Beschilderung folgend, erreicht man schließlich die Pühringerhütte, die am wunderschönen Elmsee eingebettet in eine üppige Vegetation und karstige Felsformationen am Fuße des Elms steht.

Impressionen & Informationen

Allgemeine Informationen

Teilnahmebedingungen:

  • Teilnahme ab 12 Jahren
  • Mind. 3 Personen
  • Max. 10 Personen bei leichten und mittleren Touren
  • Max. 8 Personen bei schweren Touren

Kosten:

  • Leichte Tour €40 pro Person
  • Mittlere Tour €60 pro Person
  • Schwere Tour €80 pro Person


Die Wanderungen finden nur bei Schönwetter statt.

Treffpunkt zur Abfahrt zum Startpunkt um 8:00 Uhr im Gutshof auf der Zloam.
Die Fahrt zum Startpunkt ist für unsere Hotelgäste im Preis inkludiert. Externe Teilnehmer bitte um Anfrage bei der Anmeldung für die Tour.
Auf Wunsch bereitet der Zloam Wirt gerne ein Jausenpaket für Sie. Bestellung bitte am Vortag bis 15 Uhr an der Rezeption.

Ihre Sicherheit hat für uns oberste Priorität, daher bitten wir um Verständnis, dass die folgende Ausrüstung für die Teilnahme an einer geführten Tour obligatorisch ist:

  • Rucksack
  • festes Schuhwerk bzw. knöchelhohe bergfeste Wanderschuhe mit Profilsohle
  • Regenjacke und Regenhose
  • warme Jacke
  • kleines Erste Hilfe Kit (käuflich erwerbbar an der Rezeption)
  • 1-2 l Wasser je nach Tourenlänge
  • Verpflegung
  • Wanderstöcke optional (Verleih im Freizeitoffice)