Wildtierbeobachtung & Schaufütterung

In der Zloamjagd unterwegs mit dem Wildguide

Ein besonderes Erlebnis für die jungen "Outdoorer" ist es bei einer Wildfütterung dabei zu sein. Selbst scheue Waldbewohner wie Rehe kommen angetrabt um sich Futter zu holen. Ein Abenteuer im Winter, bei dem man unbedingt dabei sein sollte.

Durch die Wildfütterung versucht der Jäger die nahrungsarme Zeit zu mildern und sorgt so für ein Überleben der Wildtiere und den Schutz des Waldes. Den Futterplatz erreicht man bequem vom Gutshof aus, nach einem halbstündigen Spaziergang.

Der Treffpunkt für die Wildtierbeobachtung & Schaufütterung befindet sich beim Gutshof. Mit einer Wanderung zur Beobachtungshütte beginnt das Abenteuer. Hierbei erfährt man vom Wildguide über die Grundsätze der Jagd, lernt Fährten im Schnee lesen und vieles mehr. Nach einer halben Stunde Gehzeit trifft man bei der Hütte ein um sich für die Beobachtung einzurichten und sich mit warmen Getränken zu stärken - bevor, nach Einbruch der Dunkelheit, das Naturspektakel beginnen kann.

Danach wandern wir, ausgestattet mit Stirnlampen, gemeinsam zum Gutshof zurück. Hierbei werden gerne Fragen rund um das Thema Jagd und Wildtiere beantwortet.

Gutes, warmes Schuhwerk, warme Kleidung ist erforderlich!

Grundsätzlich können wir keine Garantie für den Anblick von Wildtieren geben. Verschiedene Aktivitäten im Umfeld der Fütterung, wie Wanderer, Schneeschuhgeher, Holztransporte, Hunde etc. können der Grund dafür sein, dass sich die Tiere nicht zeigen.

Die Beobachtungshütte ist begrenzt auf max. 4 Erwachsene oder z.B. 3 Erwachsene und 2 Kinder.

Dauer: ca. 2.5 Stunden

Aktuelle Termine finden sie in unserem Veranstaltungskalender.

Weitere Termine gerne auf Anfrage.